Getriebe / Verzahnungen

Bei Solartrackern ist die Entwicklung intelligenter Antriebskonzepte geboten. Der Kostendruck begünstigt bislang problematische Komponenten.

Dienstag, den 1. Juni 2010

Hersteller preiswerter Schwenk- und Linearantriebe erkennen in der Photovoltaik einen nachhaltigen Absatzmarkt ihrer Produkte. Gerne will man seine Produkte überall dort eingesetzt sehen, wo Sonnenkollektoren elektromotorisch dem Stand der Sonne nachgeführt werden sollen. Gerade in der Photovoltaik fällt der Verkauf vergleichsweise leicht. Erstens liegen die betriebswirtschaftlichen Vorteile einer Nachführung auf der Hand: Eine im Tagesverlauf verbesserte Energieausbeute und kalkulierbare Mehrerträge. Zweitens erfolgt der Einkauf der Solartracker und der in ihnen verbauten Schwenk- und Linearantriebe oft durch Antriebstechnik-Laien aus dem Finanzbereich oder der Elektrotechnik. Das erspart dem Hersteller pingelige Nachfragen und peinliche Diskussionen. Es entscheidet allein der Kaufpreis – zweifelsohne eine Stärke klassischer Schwenk- und Linearantriebe. Eine fatale Situation. Erstens werden die absehbaren Folgekosten der Verwendung im Prinzip ungeeigneter Antriebskomponenten bemäntelt, weil es den langfristigen Absatz von Ersatzteilen sicherstellt. Zweitens bleiben die damit verbundenen Kosten intransparent, weil die Frage des Ersatzteilbeschaffungs- und Montageaufwands nicht ausreichend erörtert wird. Man flüchtet sich in den Glauben an Garantiezusagen sowie namhafte Prüfsiegel und hofft, am Ende zahle “die Versicherung”. Drittens wird auf diese Weise seit Jahren die an sich gute Idee der Nachführung in Verruf gebracht, weil es an kreativer Ingenieurleistung fehlt, endlich preiswerte Alternativen zu schaffen, die der Sache gerecht werden. Das Folgende sei daher Einkäufern und Versicherern als Leitfaden an die Hand gegeben. mehr »

Gestandene Technik im Ultraleichtflugzeugbau

Dienstag, den 6. Januar 2009

Motor für Ultraleichtflugzeuge

Unsere Erfahrung in der Auslegung von Höchstleistungsgetrieben kommt auch denen
zu gute, die ihre Freizeit über den Wolken erbringen: Zu sehen ist ein Zweitaktmotor-Gehäuse mit angeflanschtem Untersetzungsgetriebe für Ultraleichtflugzeuge. Im kleineren Bildausschnitt sind die Zahnräder des von uns berechneten, schrägverzahnten Hochleistungsgetriebes zu sehen.
Eines von zwei sehr kleinen robusten betriebssicheren Stirnrad – Getrieben.

  • 15 kW bei 9.500 rpm und 57,6 Nm Abtriebsdrehmoment bei 2.490 rpm.
  • 1. a = 43 mm, b = 14 mm, nm = 1,5, i = 3,818, Wirkungsgrad 97 % !!
  • 2. a = 65,8 mm, b = 9 mm, nm = 1,5, i = 3,875, Wirkungsgrad 98,8 %

Stip-Slick im hochbelasteten Trapezgewinde durch Mangelschmierung

Dienstag, den 3. Juli 2007

Antrieb DiagrammInfolge einer unsachgemäßen Inbetriebnahme einer Produktionsanlage kam es durch Stip-Slick in den Trapezgewindespindeln der Hubgetriebe zu einer Beschädigung der Kugellager. Wir untersuchten im Hinblick auf ein tribologisches Problem.

Bei einer Flächenpressung von über 20 N/mm2 und Kriechen, einer Umfangsgeschwindigkeit von wenigen cm / sec ist die Anwesenheit von
Schmierstoff bzw. das Vorhandensein eines Schmierspaltes notwendig, um Stip-Slick zu verhindern. mehr »